Preisverleih und Zukunftsplanung

Nach erfolgreicher Durchführung des Projektes „Lebenskunst – fit for life” durch eine Hamburger Schule erfolgt die Verleihung des Kulturpreises Erziehungskunst, verbunden mit einem Ehrengeld von fünftausend Euro.

Die Auszeichnung soll einen Anreiz schaffen, dass das Projekt „Lebenskunst – fit for life” an Schulen durchgeführt wird.

Es ist geplant, jedes Jahr eine Schule mit dem Kulturpreis Erziehungskunst auszuzeichnen. Sollten mehrere Schulen sich um den Preis bewerben, so ist ein Auswahlverfahren vorgesehen, bei dem Kreativität und Engagement der teilnehmenden Personen gewichtet werden sollen. So könnte z.B. die Schule das Projekt „Lebenskunst – fit for life” in einer Klassenstufe fest etablieren und/oder regelmäßig STEP-Elternkurse in verschiedenen Klassenstufen durchführen. (Näheres unter www.kinder-hh.de). Auch ist es denkbar, dass die Jugendlichen Wesentliches zur Verbesserung des Schulklimas beitragen und/oder zusätzliche Praktika in Kitas ableisten und Berichte schreiben, aus denen ersichtlich ist, wie sie den Unterrichtsstoff verinnerlicht haben.