Durchführung des Projektes „Lebenskunst – fit for life”

In einem 1. Schritt wurden von dem „Arbeitskreis Freunde der Kinder” bereits etliche Unterrichtsentwürfe entwickelt.

Diese müssen in einem 2. Schritt noch einmal überarbeitet und durch praktische Materialen ergänzt werden, sodass die Unterrichtshilfen auf dieser Webseite genau angegeben werden können und wie sie zu beschaffen sind, oder übersichtlich in einem „Kofferrdquo; zur Vorbereitung für die durchführenden Personen für den konkreten Unterricht zur Verfügung stehen.

In einem 3. Schritt sind Personen zu gewinnen, die fähig und gewillt sind, das Projekt an einer oder mehreren Schulen durchzuführen.

In einem 4. Schritt sollen Schulleiter von Ganztagsschulen motiviert werden, das Unterrichtsprojekt an ihrer Schule durchzuführen. Es erfolgt eine Präsentation und Erprobung in der Schule.

Es wird davon ausgegangen, dass Ganztagsschulen an Nachmittagen gerne solche Projekte durchführen, sofern sich die Jugendlichen durch die Thematik und die Art der Gestaltung ansprechen lassen. In Hamburg hat der zuständige Ressortleiter der Ganztagsschulen bereits zugestimmt.

Durchführung an der Schule

Wöchentlich eine Doppelstunde mindestens über ein halbes, besser ein ganzes Schuljahr. In Reformschulen bzw. Schulen mit Blockprogrammen durchgängig vier Wochen oder länger.

Kurzevaluation am Ende eines Themenbereichs.

Evaluation am Ende des Projekts.

Ressourcen

Die Durchführung dieses Konzeptes erfordert nicht nur erfahrene pädagogische und psychologische Experten, sondern eine Fülle von Anschauungs- und Übungsmaterial, welches das Interesse und die Motivation von Jugendlichen fördert und ihr Durchhaltevermögen stärkt.

Es gibt zwar eine Fülle von Anregungen und Materialien für einzelne Projekte, wie z.B. ‚Berliner Forum Gewaltprävention’ (Landeskommission Berlin gegen Gewalt), „Elternschaft lernen” (Landesinstitut Schleswig-Holstein für Praxis und Theorie in der Schule u.a., Kiel 1999), Schulfach ‚Glück’ (Willy-Hellpach-Schule, Heidelberg), „Familienkonferenz” (Thomas Gordon, Verlag Hoffmann und Campe) u.a.m. Doch die Einbettung in ein Gesamtkonzept zur Befähigung Jugendlicher zu sozialen Kompetenzen und Vorbereitung auf Elternschaft, unterrichtsmäßig aufbereitet, ist unseres Wissens bisher nicht gegeben. Eine Bündelung von Einzelkonzepten und die Aufbereitung zu einem Gesamtkonzept wird mit diesem Projekt angestrebt.