Der IST-Zustand

Seit Jahren wird ein Erziehungsnotstand beschworen. Die Gewalt Kindern gegenüber, von Kindern untereinander, von Kindern gegenüber ihren Eltern und insbesondere auch die Jugendgewalt, ist in der Tat erschreckend.

Die Verunsicherung der Eltern in Erziehungsfragen ist so groß, dass an einem Tag 50.000 Bücher mit dem Thema ‚Disziplin’ verkauft worden sein sollen. Die F.A.Z. titelte am 18. Oktober 2006: „Immer mehr Eltern sind erziehungsunfähig”

Doch bisher greifen sämtliche Präventionsvorschläge zu kurz, solange nicht Elternbildung für alle Eltern verbindlich ist und pädagogische/psychologische Grundkenntnisse nicht bereits in der Schule erworben werden.

Aus diesem Grunde wurde das Unterrichtsprojekt „Lebenskunst – fit for life” für Schulen entwickelt mit der Zielvorgabe, dass in Zukunft Jugendliche die Schule nicht mehr als psychologische und pädagogische Analphabeten verlassen, vielmehr ihre Bildung durch emotionale und soziale Intelligenz komplettiert haben.